Hautverjüngung mit IPL*

Die Hautverjüngung mit IPL arbeitet mit intensiven Lichtimpulsen. Diese ermöglichen die Behandlung aller Hautschichten, sowohl an der Oberfläche, als auch an tiefer gelegenen Stellen. Das Problem wird also von innen behoben, d.h. die Behandlung erfolgt unter der Hautoberfläche und verursacht daher keine Hautschäden.

Das gepulste Licht wird durch die Oberhaut geschickt und die dadurch erzeugte Energie wird auf die tieferen Schichten der Haut konzentriert. Es entsteht ein Wärme-Umwandlungsprozess und eine Tiefenstimulation.

Durch die Erwärmung der unteren Schichten entsteht dort eine Temperatur von ca. 60 Grad Celsius. Dadurch werden die Fibroblasten (Bindegewebszellen) dazu angeregt, vermehrt neues Kollagen und Elastin zu produzieren. 

Diese Behandlung kann sowohl im ganzen Gesicht als auch nur an einzelnen Stellen im Gesicht oder an den Händen, am Dekolleté und am Hals durchgeführt werden

Das sollten Sie beachten*

Vor Behandlungsbeginn ist Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Dies ist auch während der Behandlung für bis zu 3 bis 4 Wochen einzuhalten.

Um die Behandlung mit bestmöglichem Erfolg abzuschließen, sind zwischen einer und vier Sitzungen im Abstand von etwa vier Wochen notwendig.

Gerne können Sie mit uns ein kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren!

Bitte beachten Sie unsere rechtlichen Hinweise!